Wie alles begann

Im August 2014 fand das UTOPIA FESTIVAL in Altenmarkt auf der Baumburg statt. Das katholische Bildungswerk hatte es erstellt. Entsprechend dem Namen stellte es innerhalb von 4 Tagen eine Reihe von Projekten zum Thema Zukunft und Nachhaltigkeit vor. https://www.facebook.com/festival.utopie

Es waren Themen zu umweltfreundlicher Mobilität, zu ökologischem Leben, Gärtnern und vielem weiteren. Eines der Themen interessierte uns besonders: Das Konzept eines Reparaturcafés. Stefan Sachs aus Schleching stellte es vor. Schon auf dem Festival hatten Peter Schunda und Sonja Buchholz die Idee, dass sie so etwas für unseren Landkreis umsetzen wollten.

Bald danach erfuhren wir, dass Tobias Trübenbach, der Leiter des KBW, diese so erfolgreiche Veranstaltung des Festival der Utopie in den kommenden Jahren -zunächst mit einzelnen Themen- fortführen wollte. Schon im Frühjahr 2015 begann die Gartengruppe auf dem Gelände des Studienseminars St. Michael. Im Herbst soll das Reparaturcafé Chiemgau folgen im Theatersaal des Studienseminars.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s